01.04.07

Comic-Workshop / Fumettto 2007

Letzte Woche fand der Comic-Workshop im Rahmen des Fumetto-Festivals statt.



Montag

Nun sind ja 3 Stunden Zugfahrt pro Tag nicht unbedingt was Wünschenswertes, aber ich habe mir trotzdem vorgenommen, sie zu nutzen. Also ein neues Skizzenbuch begonnen und versucht, auf jeder Fahrt zu skizzieren.


An der Hgk Luzern dann das alte Bild in Sachen Organisation. Beispiele gibts auf Anfrage.

Mit Übungen versuchte Dozent Peter Blegvad, das Unbewusste zu aktivieren und zeigte Möglichkeiten auf, wie man zu Ideen und Geschichten kommen kann, ohne sich hinzusetzen und zu verzweifeln.


Wer seine Arbeiten noch nicht kennt: Vorbeischauen! ;)

Kein Comiczeichner im eigentlichen Sinn, aber wer Spass an Philosopie, Poesie und Absurditäten hat, findet auf seiner Seite sicherlich was. Wer die Chance hat, ihn live zu erleben - das macht natürlich noch mehr Sinn. ;)

Schön, ein paar altbekannte Gesichter zu sehen und einen vollen Tag dem Zeichnen und Gestalten widmen zu können.
Ein kurzer Besuch im Fumetto-Festivalzentrum rundet meinen ersten Tag in Luzern ab.

Auf der Rückfahrt: Skizzieren



Wenn genügend Leute an Teil 2 (Dienstag) interessiert sind, gibt's den dann auch.

Kommentare:

  1. Bin ich "genügend Leute"?

    Die Zugskizzen finde ich sehr gut, gefällt mir wie die Sachen ziemlich offen deinen Stil zur Schau tragen und sich aber nicht dahinter verstecken, will heissen, scheinbar treffend beobachtet und umgesetzt sind. Bewundere ich.

    AntwortenLöschen
  2. Bin auch interessiert. Schöne Skizzen... ich lese ja dann oft im Zug.

    AntwortenLöschen
  3. ich will auch mehr sehen!!!!!

    AntwortenLöschen